Donor Journey und Touchpoints

Beziehungsaufbau im Fundraising mit der Donor Journey

Langfristige vertrauensvolle Beziehungen entstehen nicht in einem Moment. Sie entstehen in einem Prozess über sieben Schritte. Erst wenn diese sieben Schritte mit Förder/innen gegangen sind, werden Sie nachhaltig profitieren. Und da es im Fundraising immer um langfristige Beziehungen geht, führt kein Weg am mühevollen Aufbau von Beziehungen vorbei.

Den Prozess des Aufbaus einer Beziehung zu Förder/innen bezeichnen wir als Donor Journey. Es geht hierbei um die sieben Schritte – von der Auswahl der Touchpoints über das Kennenlernen und der Einladung zur Unterstützung bis hin zur langfristigen Bindung – die in unserer westlichen Kultur hinter allen Beziehungen stehen.

Mit der Persona als Grundlage entwickeln wir gemeinsam den Weg, wie diese Förder/innen angesprochen und langfristig gebunden werden können. Dabei spielt das Kennenlernen genauso eine wichtige Rolle wie die Einladung zur Förderung oder Unterstützung. Für jeden einzelnen Punkt auf diesem Weg definieren wir gemeinsam Touchpoints, Medien und Inhalte, die im jeweiligen Schritt eingesetzt werden. Und wir bestimmen, unter welchen Voraussetzungen Sie zum nächsten Schritt gehen.

Wenn Sie auch daran interessiert sind, systematisch langfristige Beziehungen zu Ihren bestehenden Förder/innen aufzubauen, sollten wir miteinander ins Gespräch kommen. Wir beschreiben Ihnen gern, wie Sie die Basis für den nachhaltigen Erfolg Ihres Fundraisings aufbauen können.

Wo wir Sie noch unterstützen

Persona

Persona

Welche Vorstellung haben Sie von Ihren Förder/innen? Je konkreter Sie sich ein Bild machen, desto einfacher wird die Ableitung von einzelnen Kommunikationsmaßnahmen, die Entwicklung einer Donor-Journey und die Entscheidung, was kommuniziert werden soll. Um ein möglichst konkretes Bild zu bekommen, arbeiten wir mit dem Persona-Ansatz.

Neuspender

Neuspendergewinnung

Ob Menschen andere Schwerpunkte in ihrem Leben setzen, sich umorientieren oder versterben – es gibt eine Reihe von Gründen, warum sich Menschen entscheiden, nicht mehr zu spenden. Um die Anzahl der Spendenden konstant zu halten, kommt kaum eine Organisation um die Gewinnung neuer Spender/innen herum.

Strategie

Strategie

Grundlage für jeden Erfolg ist eine stringente Strategie. Wenn Sie wissen, wer warum Ihnen spendet und wie Sie diese Personen erreichen können, steht Ihrem Erfolg nichts mehr im Wege.

Neuspender

Neuspendergewinnung

Ob Menschen andere Schwerpunkte in ihrem Leben setzen, sich umorientieren oder versterben – es gibt eine Reihe von Gründen, warum sich Menschen entscheiden, nicht mehr zu spenden. Um die Anzahl der Spendenden konstant zu halten, kommt kaum eine Organisation um die Gewinnung neuer Spender/innen herum.

Dr. Kai Fischer

Sprechen Sie mich gerne an, ich freue mich von Ihnen zu hören!

Publikationen zum Thema

Buch

Mission Based Fundraising

Fundraising in der Corona-Krise – ein Zwischenfazit

Wenn auch mit deutlichen Abweichungen geht es dem Fundraising in Deutschland trotz Corona noch erstaunlich gut. Woran das liegt, analysiert Dr. Kai Fischer.

Mehr lesen Fundraising in der Corona-Krise – ein Zwischenfazit

Macht Spenden süchtig?

Kann es sein, dass Menschen beim Spenden Glücksgefühle erleben und davon süchtig werden können?

Mehr lesen Macht Spenden süchtig?

Steckt das deutsche Fundraising in der Betreuungsfalle?

In Deutschland richten sich Form und Umfang der Bedankung nach der Spendenhöhe. Aber ist das sinnvoll? Oder sollte sich die Bedankung nicht eher an zukünftige Spenden orientieren?

Mehr lesen Steckt das deutsche Fundraising in der Betreuungsfalle?